Anti-Aging Drink NAIS Q10

Mit dem Versprechen, dass es sich bei NAIS Q10 um den weltweit ersten 100% natürlichen Anti-Aging Drink handelt, legt der Hersteller die Messlatte sehr hoch. Als ich zum ersten Mal gehört von Q10 in Verbindung mit der Beschreibung Anti-Aging Drink gehört hatte, war ich auf Anhieb neugierig. Bisher kannte man Anti-Aging eher nur in dem Zusammenhang, wenn es um äußerliche Schönheit in Verbindung mit kosmetischen Pflegeprodukten geht. Allerdings stand es für mich nie außer Frage, dass man auch innerlich etwas für die Schönheit tun kann. Viel Wasser trinken, gesunde Nahrung zu sich nehmen und ansonsten auch eine gesunde Lebensweise führen, dann sollten die Chancen doch gut stehen.

Jetzt gibt es also den Anti-Aging Drink NAIS Q10, der innovativ das Coenzym Q10 in jedem Schluck enthalten soll. Q10 ist ein Fänger der freien Radikalen. Das erschien mir schon spannend und zudem liebe ich Granatapfel und freute mich auf den Geschmack des Schönheitstrunks, der eben mit seinem Ingredienz Granatapfel beworben wird. Der Genuss von NAIS Q10 soll dabei helfen, die Haut auch von innen vor der schädlichen UV-Strahlung zu schützen und vor Umweltgiften zu bewahren. Außerdem soll die Zellerneuerung gefördert werden. Diese wünschenswerten und wohlklingenden Eigenschaften sollen schon beim Trinken von einer Flasche täglich gewährleistet sein. Wann die positive Wirkung spürbar wird, hängt davon ab, wie es um den eigenen Q10 Haushalt im Körper bestellt ist. Gerade bei einem hohen Defizit an körpereigenem Q10 zeichnet sich eine schnellere Wirkung ab, da die entleerten Depots zügig angereichert werden dank des Drinks.

Nun zum Anti-Aging Drink selbst. Optisch ist die Flasche in der 250 ml Größe sehr schön aufgemacht. Auch hier deuten die Graphiken an, dass geschmacklich Granatapfel erwartet werden darf. Verstärkt wird dies durch die Schrift in der Nähe des Flaschenbodens. Denn dort steht zu lesen „Granatapfel + Q10“. Schaut man auf die Rückseite der Flasche, findet sich dort in der Zutatenliste folgendes:

60 % Rote Traube

30 % Granatapfel

10 % Aronia

30 mg Coenzym Q10

Die sehr kurz gehaltene Zutatenliste erfreut und gibt dem eingangs erwähnten Herstellerversprechen Gewicht. Etwas besorgniserregend, und da spreche ich sicherlich vielen Frauen aus dem Herzen, sind die ernährungsrelevanten Angaben wie Zuckergehalt und Energie. Pro 100 ml enthält der Anti-Aging Drink NAIS Q10 16,15 g und somit liegt die Energie bei 67,9 kcal. Auf die Flasche hochgerechnet sind das stolze 41,5 g Zucker und 169,75 kcal. Möchte man jeden Tag eine Flasche NAIS Q10 trinken, wäre es sicher von Vorteil, ab und an mal eine kleine extra Portion Sport einzulegen, da die Werte nicht sonderlich figurfreundlich erscheinen. Auch der Preis ist recht beachtlich, so liegen beim offiziellen Händler 5 Flaschen bei knapp unter 20 Euro. Dies erscheint doch recht exklusiv, doch wenn man bedenkt, wie viel Frauen bereit sind, für Pflege und Schminke auszugeben, relativiert sich der Preis ein wenig.

Beim Öffnen macht sich ein fruchtig-beeriges Aroma breit, dass schon nach mächtig viel Süße anmutet. Gießt man den Anti-Aging Drink NAIS Q10 ins Glas, zeigt sich der Saft recht dicht in der Konsistenz. Der Eindruck, dass konzentrierter Saft von Früchten enthalten ist bestätigt sich beim Blick auf die Flaschenrückseite. Der Saft ist sehr, sehr dunkelrot und haftet nach dem Schwenken gut sichtbar am Glas. Man kann seine Konsistenz etwa mit einem sehr gehaltvollen, starken und sehr dunklen Rotwein vergleichen. So fühlt er sich auch beim Trinken an. Dass da mächtig viel Energie dahinter steckt, ist spürbar. Schon auf der Zunge. Zwar schmeckt NAIS Q10 meinen Mittestern und mir lecker, jedoch ist die enthaltene Süße zu intensiv. Einerseits besteht Sodbrandgefahr, andererseits ist eine Flasche auf einmal zu viel des Guten, was die Süße angeht. Doch dies lässt sich beheben, wenn man den Anti-Aging Drink mit Tafelwasser verdünnt. Dann wird er, gut gekühlt zu einem Erfrischungsdrink, der über den Tag hinweg absolut lecker schmeckt. Unvorteilhaft ist es, den Drink direkt aus der Flasche zu nehmen. Das Alu in Verbindung mit der Fruchtsäure hinterlässt ein eigenartiges Gefühl am Mund. Deshalb sollte schon ein Glas verwendet werden.

 

Insgesamt war natürlich die Testphase mit Mittestern deutlich zu kurz, um von einer Wirkung sprechen zu können. Dennoch haben wir uns auf die tägliche Dosis Q10 gefreut und man hat nach dem Genuss auch mehr Energie. Schade, dass Granatapfel geschmacklich nicht im Vordergrund steht und insgesamt auch kaum herauszuschmecken ist. Geschmacklich ist es die Traube, die den Ton wie auch beim roten Traubensaft angibt.

 

Als Fazit soll erwähnt sein, das NAIS Q10 lecker ist und in der Grundidee spannende wie auch interessante Züge beinhaltet, so dass man gewiss keinen Fehler macht, den Drink auszuprobieren und sich von der Wirkung innerhalb eines längeren Zeitraums selbst überzeugt.