Hochzeitseinladungskarten selber gestalten

Dein Traummann hat Dir einen Antrag gemacht und der große Tag rückt näher und näher? Damit beim schönsten Tag im Leben auch alles reibungslos ablaufen kann und nichts schief geht, müssen sehr viele Dinge im Voraus geplant werden. Ein perfektes Make-Up und eine passende Frisur dürfen natürlich nicht fehlen, schließlich sind alle Augen auf Dich gerichtet. Darüber hinaus müssen weitere Dinge, wie zum Beispiel passende Hochzeitskarten organisiert werden. Zu den Hochzeitskarten gehören nicht nur Einladungskarten, sondern auch Tisch-, Menü- und Dankeskarten.

  • Einladungskarten
    Stehen Geburtstage, gemeinsame Abendessen oder sonstigen Feiern an, werden in der Regel E-Mail, SMS oder das direkte Gespräch benutzt, um die Gäste einladen zu können. Wird jedoch zu einer Hochzeit geladen, wird dies häufig noch mit einer traditionellen Einladungskarte gemacht. Ob klassisches oder modernes Design, ob Blumen oder Herzmotive – Du kannst ganz einfach Hochzeitseinladungskarten selbst gestalten und bei der Gestaltung Deiner Kreativität freien Lauf lassen. Auf der Karte dürfen dabei einige Informationen nicht fehlen. Dazu gehören natürlich Tag, Uhrzeit und Ort der Feier. Zusätzlich werden häufig der Dresscode und der Geschenkwunsch als Information mit in die Karte aufgenommen. Sind darüber hinaus noch Übernachtungsmöglichkeiten und eine Anfahrtsbeschreibung vermerkt, sind die geladenen Gäste optimal über die bevorstehende Feier informiert. Ca. 3-5 Monate vor der Feier sollten die Einladungskarten verschickt werden, damit auch die Möglichkeit besteht, dass alle Gäste sich diesen besonderen Tag freihalten und an den Feierlichkeiten teilhaben können.
  • Tischkarten
    Bei einer besonders großen Anzahl an Gästen ist es ratsam, dass vorab ein Tischplan erstellt wird. Damit kann bereits vorher geklärt werden, wer wo sitzt. Mit Hilfe der Tischkarten, auf denen die jeweiligen Namen der Gäste geschrieben werden, können alle Personen ihren zugewiesenen Platz finden. Dies hat zudem den Vorteil, dass auch verspätete Gäste zusammen sitzen können und nicht auf einzelne Plätze verteilt werden.
  • Menükarten
    Wenn die Gäste den zugewiesenen Platz gefunden haben, erste Unterhaltungen geführt wurden und das ein oder andere Getränk zu sich genommen wurde, kann das gemeinsame Festmahl beginnen. In Form von einer Menükarte kannst Du Deinen Gästen das anstehende Menü oder Buffet auf besondere Art und Weise näher bringen. Je nach Tischgröße können ein oder mehrere Menükarten auf die Tische positioniert werden.
  • Dankeskarten
    Wenn Du dich bei Deinen Gästen für den schönen Tag bedanken willst, kannst Du dies am besten mit Hilfe von Dankeskarten tun, die allen Beteiligten noch einmal an diesen besonderen Tag erinnern und bei den Gästen als schöne Geste in Erinnerung bleibt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.