Was sind natürliche Anti-Aging-Mittel?

Der Zahn der Zeit geht selten unbemerkt an dem äußeren Erscheinungsbild vorbei. Natürlich ist nichts gegen ein paar kleine Fältchen oder die eine oder andere graue Strähne einzuwenden, jedoch möchte man natürlich auch beim Älterwerden frisch und gepflegt aussehen. Und warum nicht das jugendliche Äußere so lange bewahren, wie es geht? Schließlich möchte man so jung aussehen, wie man sich fühlt. Dabei muss man nicht gleich zu chirurgischen Maßnahmen greifen oder allzu viele kosmetische Mittel bemühen. Die natürlichen Hausmittelchen aus Großmutters Trickkiste halten viele Tipps und Tricks bereit, die als Anti-Aging-Mittel beste Dienste leisten. Vieles ist im Haushalt ohnehin schon vorhanden und muss nur noch zweckentfremdet werden für den Dienst an der Schönheit.

Was tun gegen Falten?

Thema Nummer eins beim Älterwerden: die Falten. Der natürliche Alterungsprozess der Haut, besonders der zarten Haut im Gesicht, an Hals und Dekolleté, sorgt dafür, dass die Haut an wichtiger Feuchtigkeit verliert und nicht mehr so straff und frisch aussieht wie in der Jugendzeit. Jedoch lässt sich mit ein paar Hausmittelchen, die zudem auch noch kostengünstig sind, Abhilfe schaffen, und die Haut bekommt etwas von der wichtigen Feuchtigkeit zurück. Straffere Haut und weniger Falten sind die Folge. Ganz einfach lässt sich eine schnelle Feuchtigkeitsmaske herstellen: die klassische Mischung aus Quark und Gurkenscheiben sorgen für eine natürliche Versorgung mit wichtiger Feuchtigkeit. Auch eine Mischung aus geschlagenen Eiweiß, einem Teelöffel Honig und etwas Zitronensaft wirkt wie ein Jungbrunnen für die empfindliche Gesichtshaut. Wer zu Augenringen neigt, hat schnell ein abgespanntes, müdes Aussehen, das sich mit zunehmendem Alter verschlimmern kann. Hier können gekühlte, feuchte Schwarzteebeutel helfen. Das enthaltene Koffein sorgt für eine gute Durchblutung, die Kühle hilft gegen Schwellungen und lässt die zarte Augenpartie strahlen.

Wie bleibt der Teint frisch und jugendlich?

Das Geheimnis eines frischen Teints ist und bleibt die Feuchtigkeit. Ein simples Mittel ist dabei das A und O, um die Hautstraffheit und ein frisches Äußeres zu bewahren: viel trinken. Besonders gut geeignet und das natürlichste Getränk ist dabei einfaches Mineralwasser. Ob mit oder ohne Kohlensäure, 1,5 bis 2 Liter Wasser zu trinken, ist ein entscheidender Schritt, die Haut straff und frisch zu halten. Zu wenig Flüssigkeit dagegen kann die schnelle Alterung der Haut vorantreiben. Auch ein ungesunder Lebensstil schlägt sich schnell im Hautbild nieder: zu viel Alkohol, Zigaretten und auch zu viel Kaffee können die Haut vorzeitig altern lassen. Auch Sport kann Auswirkungen auf das Hautbild haben, denn wenn die Durchblutung angekurbelt wird, zeigt sich das auch im Teint. Gute Durchblutung sorgt für eine optimale Versorgung mit Sauerstoff, was gerade dem zarten Gewebe im Bereich des Gesichts und besonders der Augen wichtig ist. Gesunde Ernährung, Bewegung an der frischen Luft und genug Flüssigkeit – so tut man seinem jugendlichen Äußeren etwas Gutes.

Yves Rocher Anti-Aging Sérum Végétale3

Yves Rocher Anti-Aging Sérum Végétale3