Was tun, wenn die Nägel splittern?

Schöne Fingernägel sind für viele Menschen von großer Wichtigkeit. Sie sind schön anzusehen und lassen den Besitzer gepflegt und körperbewusst erscheinen. Doch häufig kann die Freude an schönen Nägeln getrübt werden. Nägel werden weich, brüchig und splittern. Die Ursachen dafür können sehr unterschiedlich sein, etwa aufgrund des Kontakts mit Chemikalien, Mangelerscheinungen oder durch Krankheiten. Doch was kann man dagegen tun? Wichtig ist zunächst, die Gründe dafür heraus zu finden. Ist die Ursache der splitternden Nägel krankheitsbedingt, kann der Arzt weiterhelfen. Ein Nagelpilz, eine Schuppenflechte oder eine Unterfunktion der Schilddrüse bzw. eine Unterfunktion der Nebenschilddrüse sind solche Gründe. Durch das Finden der Ursache kann die Grunderkrankung behandelt und so auch die Festigkeit der Nägel verbessert werden. Empfohlen wird der Besuch eines Arztes dann, wenn neben den splitternden Nägeln weitere Symptome, wie z.B. verfärbte Nägel, Unwohlsein oder Schmerzen auftreten. Bei anderen Ursachen kann man sich jedoch auch selbst helfen.

Welche Ursachen gibt es?

Gründe für brüchige Nägel, die nicht krankheitsbedingt sind, sind Mangelerscheinungen oder der Kontakt der Nägel mit Chemikalien. So können brüchige Fingernägel ein Anzeichen für einen Mangel an Vitamin B, Vitamin C, Biotin, Folsäure oder Cobalamin sein. Auch ein Vitamin A-Mangel oder eine Überdosierung von Vitamin A können zu brüchigen Fingernägeln führen. Ein Mangel an Kalzium oder Eisen kann ebenfalls die Ursache für brüchige Nägel sein. Bei einem Eisenmangel treten jedoch auch weitere Symptome, wie z.B. Müdigkeit, Kopfschmerzen, Blässe, Frieren und/oder Risse in den Mundwinkeln auf. Häufig führt aber auch der Kontakt zu Wasser zu einem Aufweichen und Anschwellen der Ceratinschichten im Nagel. Diese lösen sich voneinander und trocknen aus. Ein häufiger Kontakt mit Chemikalien wie Seifen, Spül- und Waschmitteln kann ebenfalls brüchige Fingernägel verursachen. Auch die häufige Verwendung von Nagellackentfernern trägt zur Brüchigkeit der Nägel bei.

Was kann ich selbst gegen splitternde Nägel tun?

Auch selbst kann man eine ganze Menge tun, um splitternde Nägel zu vermeiden:

  • Ernähren Sie sich zunächst ausgewogen und gesund. Eventuell kann eine zusätzliche Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln, beispielsweise Biotin, sinnvoll sein. Hierzu sollten Sie Ihren Arzt befragen.
  • Die Nagelpflege soll sanft erfolgen. Kürzen Sie Ihre Nägel am besten mit einer Pfeile, nicht mit einer Schere.
  • Beim Arbeiten mit Wasser, z.B. Abspülen oder Wischen des Bodens, ist das Tragen von Handschuhen zu empfehlen. Jedoch erhöht eine hohe Tragedauer von Handschuhen das Risiko von Hauterkranken und brüchigen Nägeln.
  • Ölbäder und Packungen mit Heilerde verbessern die Festigkeit der Nägel.
  • Die Verwendung von Nagelöl oder Nagelcreme sind bewährte Mittel gegen splitternde Nägel. Zur regelmäßigen Nagelpflege eignet sich auch Olivenöl.
  • Auch können verschiedene, für diesen Zweck vorgesehene Nagellacke helfen, splitternde Nägel zu heilen.
  • Die Homöopathie empfiehlt das Mittel Silicea D 12.