Welche Pflege braucht mein Haar nach dem Schwimmbad oder Meer?

Sommer, Sonne, Urlaubszeit – und was gibt es Schöneres, als den Urlaub in warmen Gefilden zu verbringen, mit ausgiebigen Sonnenbädern und viel Zeit in Pool oder Meer? Leider haben Sonne, Chlorwasser aus dem Schwimmbad sowie das salzige Meerwasser die Eigenschaft, die Haare anzugreifen. So wird das Haar nach dem Urlaub nicht nur sommerlich gebleicht und sorgt für den coolen California-Look, sondern kann auch schnell trocken und spröde werden. Doch man braucht deswegen noch lange nicht auf den Badeurlaub an Strand und Pool zu verzichten. Ein paar schnelle Tricks und passende Produkte zur Pflege des angegriffenen Haares lösen die Probleme ganz einfach und machen Platz für schönes, gepflegtes Haar im Sommerlook.

Wie kann man die Haare vorbeugend pflegen?

Bereits vor dem Urlaub kann man etwas dafür tun, dass das Haar nicht unter Salz- oder Chlorwasser sowie unter der Sonneneinstrahlung leidet. Ein erster Schritt ist der Gang zum Friseur, der die Spitzen schneidet. Denn ohnehin angegriffene Spitzen bieten ein Einfallstor für schädigende Einflüsse und lassen das Haar schneller leiden. Außerdem sehen frisch geschnittene Spitzen ohnehin gepflegter für den entspannten Urlaubslook aus. Worauf man hingegen besser verzichtet, wenn man einen Badeurlaub plant, ist eine frische Coloration – das Meer- oder und das Chlorwasser können Einfluss auf die Färbung nehmen, sie vorschnell auswaschen oder gar die Farbe ändern. Auch die starke Sonneneinstrahlung, die meist mit dem Urlaub in südlichen Regionen einhergeht, kann das Haar schädigen. Dagegen hilft natürlich ein Sonnenhut. Aber auch, wenn man ohne Kopfbedeckung unterwegs ist, zum Beispiel beim Schwimmen, kann man die Haare sehr gut gegen Sonneneinstrahlung schützen, denn es gibt Haarsprays oder –gele mit UV-Schutz. Zwar bieten diese Stylingprodukte nur zeitlich begrenzt Schutz vor der Sonne und müssen von Zeit zu Zeit aufgefrischt werden, aber das Haar wird es danken, nicht direkt der UV-Strahlung ausgesetzt zu sein.

Welche Pflegeprodukte sind nötig?

Da das Salz des Meerwassers sowie das Chlor aus dem Pool die unschöne Eigenschaft hat, das Haar auszutrocknen, sollte man unbedingt nach dem Bad mit normalem Wasser duschen und die Haare gründlich ausspülen, damit die schädigenden Substanzen vom Körper verschwinden. Später ist eine Haarwäsche mit einem pflegenden und milden Shampoo ratsam. Auch eine Spülung kann dem Haar verlorene Feuchtigkeit zurückgeben, sodass sich die Struktur des Haares erholen kann. Wie ein echtes Wellnessprogramm wirkt zudem eine aufbauende Haarkur oder Haarpackung. Unzählige Produkte zur Pflege von trockenem Haar gibt es in den Drogerien. Sollte aber einmal keine Haarkur zur Hand sein, kann man auch schnell selbst eine Pflegekur für trockenes Haar herstellen: ein Ei, etwas Honig und zwei Löffel Olivenöl verquirlen, im Haar verteilen und etwa eine halbe Stunde einwirken lassen. Mit einem milden Shampoo auswaschen und man kann sich auf gesunde, glänzende Haare freuen.

haarpflege