Wie bekomme ich nach dem Färben wieder meine Naturhaarfarbe?

Wenn man mit der eigenen Haarfarbe nicht mehr glücklich ist oder erste graue Haare sichtbar werden, ist das Haare färben die einfachste und schnellste Möglichkeit, das Haar in einer neuen Farbe wieder erstrahlen zu lassen. Junge Mädchen und Frauen färben ihre Haare gern auch der Mode oder neuen Trends entsprechend. Doch was, wenn man die Haare nicht mehr färben möchte, weil das Haar vielleicht vom vielen färben schon leicht angegriffen ist oder man einfach nur seine eigentliche Naturhaarfarbe wieder haben möchte? Die einfachste Möglichkeit ist, die Haare einfach für die natürliche Haarfarbe wachsen zulassen und nicht wieder nachzufärben. Doch das wird keine leichte Zeit werden, denn je nach Haarlänge kann sich dies über einen längeren Zeitraum hinziehen. Die meisten Männer tun sich leichter damit, zurück zu Naturhaarfarbe zu kommen als Frauen, da sie meist eine deutlich kürzere Frisur tragen als viele Frauen.

Zurück zur Naturhaarfarbe – aber wie?

Es gibt einige Alternativen, wenn man das gefärbte Haar wieder in seiner Naturfarbe tragen möchte. Möchte man während der Zeit, in der die Haare in ihrem Naturfarbton herauswachsen sollen, überbrücken, kann der Frisör ein guter Ratgeber sein. Gerade bei zu großen Farbunterschieden zwischen der Färbung und der Naturfarbe kann eine Tönung die Farbunterschiede dezenter erscheinen lassen. Eine Tönung ist deutlich schonender zu den Haaren und lässt sich mit ein paar Haarwäschen wieder problemlos herauswaschen. Der Haaransatz wird durch die Tönung angenehm kaschiert und lässt das Haar gesund und glänzend aussehen. Möchte man von einer Tönung absehen, bieten sich Strähnchen als gute Übergangsmöglichkeit an, wenn beispielsweise helle Strähnchen in dunkleres Haar gefärbt wurden. Damit der Kontrast zwischen den nicht mehr gewünschten und nun herauswachsenden hellen Strähnchen und der Naturhaarfarbe nicht zu groß wird, können die Strähnchen mit einem Farbton, der dem natürlichen Farbton näher kommt, gefärbt werden. Laien tun sich mit der Farbauswahl etwas schwerer, weil sie, im Gegensatz zum erfahrenen Frisör, nicht immer einschätzen können, welcher Farbton ideal wäre und wie er sich auf den bereits gefärbten Strähnchen auswirkt.

Ist eine neue Frisur die bessere Alternative, schneller wieder zurück zur Naturhaarfarbe zu kommen?

Für jede Veränderung gibt es immer mehr als nur eine Möglichkeit. Die Übergangszeit zur Naturhaarfarbe kann, sofern nicht vorhanden, mit leichten und ganz feinen Strähnchen gestaltet werden. Dabei sollten die neuen Strähnchen der Naturhaarfarbe ähnlich sein. Möchte man mit der Zurückkehr zur eigenen Naturfarbe auch die Frisur verändern, bietet sich auch hier die Beratung durch einen Frisör an. Mit dem richtigen Haarschnitt oder einer Übergangsfrisur lässt sich auch der nicht sehr schöne Haarnachwuchs, der dann im Naturhaarfarbton erscheint, meist gut kaschieren. Natürlich braucht es Zeit und Mut, durch diese Zeit zu gehen, doch man wird mit gesundem Haar und seiner eigenen Haarfarbe belohnt.

naturhaarfarbe