Wie gelingt eine schnelle Hochsteckfrisur?

Zu vielen Partys, Hochzeiten oder anderen Familienfesten spielt eine elegante Frisur eine wichtige Rolle. Viele Damen überlegen sich daher, wie Sie am besten eine Hochsteckfrisur kreieren können. Neben der Kleiderfrage sollte daher auch die Frisur perfekt sitzen. In allen Fällen richtet sich eine Frisur unter anderem auch an den jeweiligen Dresscode. Im Bereich der Frisuren reicht die Palette von schlicht elegant über sexy bis hin zu glamourös. Insgesamt haben Damen mit längeren Haaren größere Probleme als solche mit kurzen. Eine ideale Lösung stellt eine schöne Hochsteckfrisur dar. Hier kommen die Haare besonders gut zur Geltung. Mit nur wenigen Metern und ein klein wenig Übung stellt es kein Problem dar, eine elegante Hochsteckfrisur zu erstellen. Zu den klassischen Varianten gehört die so genannte Haar-Banane oder auch French-Twist. Viele bekannte Stars haben diese Hochsteckfrisur schon einmal getragen. Sie ist für ihre Grazie bekannt und verlängert aufgrund ihrer senkrechten Form optisch sogar den Hals. Das Schöne daran ist, dass diese Bananenfrisur nahezu jeder Dame steht.

In ein paar Schritten zur beliebten Bananen-Hochsteckfrisur

Voraussetzung ist mindestens schulterlanges Haar. Clip-Extensions oder Volumenpuder können bei sehr feinem und dünnem Haar helfen. Es werden lediglich ein Stielkamm, Haarspray, Haarklammern und Haarwachs benötigt. Für einen besseren Sitz sollte das Haar zuvor nicht gewaschen werden. Zunächst das Haar scheiteln oder ohne Scheitel locker zurücknehmen. Wer die klassische Variante liegt, sollte das Haar im Nacken zusammennehmen, so als würde man einen Pferdeschwanz binden. Haarwachs kann helfen, um fliegende Einzelhaare zu vermeiden. Nunmehr wird der Zopf straff eingezogen und das eingetreten habe mit der anderen Hand in Richtung des Oberkopfes geführt. Dabei weiter ein Drehen, so dass sich eine typische Bananenform bildet. Damit die Haarbanane noch besser hält, können bereits beim Hochdrehen so genannte Bobby-Pins in die entstehende Banane seitlich versteckt eingeschoben werden. Das Zopfende bietet sich geradezu an, zu einer dekorativen Haarschnecke gedreht zu werden. Er kann aber auch in der Banane versteckt werden und wird dann mit Bobby-Pins fixiert.

Im letzten Schritt dürfen Haarspray und Accessoires nicht fehlen

Um der Hochsteckfrisur etwas mehr Halt zu geben, wird das Haar mit Haarspray fixiert. Wer möchte kann die Haar-Banane auch mit schönen Accessoires, wie zum Beispiel Federn, Blüten oder Haarspangen dekorieren. In der Tat ist meist ein wenig Übung erforderlich. Es gibt aber auch noch viele andere Varianten. So können die Haare auf eine Seite gelegt werden und dort zu einem Pferdeschwanz gebunden werden. Anschließend werden die Haare zu einem einfachen Zopf geflochten und mit einem transparenten Haargummi fixiert. Anschließend die Haarspitzen etwas kopieren und den Zopf leicht lockern. Den geflochtenen Zopf anschließend mit einer Haarnadel am Oberkopf befestigen. Auch das Zopfende sollte mit zwei Haarklammern über Kreuz fixiert werden. Auch diese interessante Hochsteckfrisur mit geflochtenem Pferdeschwanz sorgt für einen interessanten Blickfang.

hochsteckfrisur