Wie schminkt man Smokey Eyes?

Bestens betonen lassen sich die Augen, wenn sie im Smokey Eyes Stil geschminkt werden: Der Einsatz dunkler Farben sorgt für die typischen „Rauchigen Augen“. Gerade die dunklen Farben sorgen nämlich dafür, dass sowohl das Weiße der Augen (die Sclera) als auch die Iris besonders auffallen. Zu schminken sind Smokey Eyes, indem möglichst dunkler Eyeliner beziehungsweise Kajal und ebenso dunkle Mascara zum Einsatz kommen. Zwei gut zueinander und zur Augenfarbe passende Lidschattenfarben sind so auszuwählen, dass die eine noch etwas dunkler ist als die andere. Der Beauty-Klassiker Smokey Eyes ist perfekt für Partygängerinnen und sorgt für entsprechende Beachtung – vorausgesetzt, die Regeln der Schminktechnik für Smokey Eyes wurden exakt befolgt. Sogar Frauen mit Schlupflidern können sich effektvolle Smokey Eyes schminken, wenn einige zusätzliche Punkte beachtet werden. Die benötigten Schminkutensilien sind folgende:

  • Foundation
  • Puder
  • Lidschatten in zwei Farbnuancen
  • Kajal oder Eyeliner
  • Schwarze Mascara
  • Lidschattenpinsel, Eyeliner-Pinsel und Make-Up-Schwämmchen

Wie sehen die Schminkschritte aus?

Eine Teint-Grundierung, eine Foundation, die um die Augenpartie aufgetragen wird, ist auch die Basis für Smokey Eyes. Zusätzlich lässt sich die Foundation mit etwas farblosem Puder fixieren.

Entweder wird mit einem Kajalstift oder mit einem Eyeliner ein Strich am oberen Lidrand gezogen, der anschließend mit einem Eyeliner-Pinsel zu verwischen ist. Die Vorgehensweise am unteren Lidrand ist die gleiche.

Auf das Oberlid gilt es nun, die den dunkleren Lidschatten aufzutragen – vom den Wimpern bis hin zur Lidfalte. Auch der untere Lidstrich wird vorsichtig mit der dunkleren Lidschattenfarbe nachgezogen. Der hellere Farbton wird auf das Oberlid aufgetragen, indem der Lidschattenpinsel entlang der Lidfalte geführt wird. Mit einem großen Lidschattenpinsel werden die Übergänge verwischt, und zu den Augenbrauen hin wird ausgeblendet.

Zu guter Letzt sind die Wimpern kräftig mit einer – vorzugsweise schwarzen – Macara zu tuschen.

Was tun bei Schlupflidern?

Frauen mit Schlupflidern, also mit kaum sichtbaren beweglichen Augenlidern, können unter anderem mit Smokey Eyes vorzüglich dieses „Manko“ kaschieren. Eine Möglichkeit, eine Lidfalte optisch zu erzeugen, ist die, die sogenannte Bananenform zu schminken. Dies gelingt am besten, wenn das Lid von der Braue her vorsichtig nach oben gezogen wird, bis die Lidfalte sichtbar ist. Auf diese wird mit einem – tunlichst abgeschrägten – Pinsel dunkler Lidschatten bananenförmig aufgetragen.

Um Smokey Eyes im Fall von Schlupflidern zu schminken, ist grundsätzlich wie oben beschrieben vorzugehen. Allerdings ist darauf zu achten, das bewegliche Augenlid komplett mit einem sehr dunklen Lidschatten (Grau, Dunkelbraun oder Schwarz) auszufüllen. In Höhe der Lidfalte schließt sich der hellere Farbton an. Direkt unter den Augenbrauen sollte hingegen ein sehr heller, möglicherweise auch orangefarbener Farbton aufzutragen. Auf jeden Fall ist es erforderlich, die Lider mit Eyeliner beziehungsweise Kajal zu betonen. Außerdem darf Mascara nicht vergessen werden – erst dann ist dann sind die Smokey Eyes auch wirklich komplett.

Smokey Eyes