Wie verhindere ich Fettglanz im Gesicht?

Ein matter, ebenmäßiger Teint ist entscheidend für ein frisches Äußeres. Ungepflegter Fettglanz im Gesicht kann dann schnell das ansprechende Aussehen stören. Doch gegen ein glänzendes Gesicht kann man leicht und mit wenigen Tricks etwas unternehmen, sodass der Teint stets ebenmäßig, gepflegt und strahlend erscheint. Diverse Produkte sind erhältlich, die gegen Fettglanz im Gesicht wirken können und sehr einfach in der Anwendung sind. Die Haut verfügt über eine natürliche Fettschicht. Dies ist auch gut und wichtig, denn diese Fettschicht schützt die Haut vor Austrocknen und vor äußeren Einflüssen. Schmutz wird dadurch von der Haut ferngehalten und die Haut gleichzeitig mit Feuchtigkeit versorgt. Eine gut funktionierende Fettproduktion ist daher für die empfindliche Gesichtshaut ein wichtiger Aspekt. Nur meinen es die Talgdrüsen manchmal etwas zu gut. Dieses überschüssige Fett kann dann durchaus auch zu Hautproblemen wie lästigen Pickelchen und Mitessern führen. Daher ist die Pflege fettiger Haut besonders wichtig, um ein gepflegtes Äußeres zu erhalten.

Welche Mittel gegen fettige Haut?

Um fettiger Haut und dem unschönen Fettglanz entgegenzuwirken, sind einige einfache Mittel erhältlich. Grundsätzlich geht es darum, die Haut vom überschüssigen Fettfilm zu befreien, sodass auch der unschöne Fettglanz gleichzeitig verschwindet. Dabei muss die Haut jedoch ebenfalls gepflegt werden, damit ein Austrocknen auf der anderen Seite vermieden wird. Eine einfache und schnelle Lösung stellt hier das Blotting-Papier dar. Dabei handelt es sich um spezielles Papier, das das Fett schnell und einfach aufnimmt. Mit diesem Kosmetikpapier werden die fettigen Stellen, zumeist an Stirn, Kinn und Nase, sanft abgetupft, sodass das überschüssige Fett verschwindet, aber dennoch die natürliche Fettschicht der Haut unversehrt bleibt. Ebenfalls entsprechendes Gesichtswasser für fettige Haut ist erhältlich, um die Haut zu reinigen. Parallel dazu sollte verhindert werden, dass die Fettproduktion der Haut zusätzlich angekurbelt wird. Also darf die Haut keinesfalls austrocknen: Die richtigen Pflegeprodukte verhindern das Austrocknen und somit die zusätzliche Talgproduktion.

Welches Make-up ist das Richtige?

Von entscheidender Wichtigkeit ist neben der Pflege auch das passende Make-up für fettige Haut. Mattierendes Tages-Make-up ist passend, sollte aber mehrmals am Tag aufgefrischt werden, da seine Wirkung mit der Zeit nachlässt. Ebenfalls sind spezielle Gesichtspuder erhältlich, die das Fett aufnehmen und einen Fettglanz im Gesicht verhindern. Auch hier gilt es, öfter nachzupudern, um die Wirkung aufzufrischen. Jedoch ist auf alle Fälle darauf zu achten, das Make-up oder den Puder nicht zu dick aufzutragen, denn dies würde die Haut zusätzlich belasten und kann zu Unreinheiten führen. Besser ist es, die Produkte sparsam, dafür aber öfter am Tag zu benutzen. Bei der Auswahl der Produkte sollte man darauf Wert legen, dass sie feuchtigkeitsspendend, aber fettfrei sind sowie antibakteriell wirken, um Unreinheiten vorzubeugen. Mit solchen einfachen Pflegetipps kombiniert mit dem passenden Make-up wird sich der Teint sehenlassen können, ohne einen störenden Fettglanz zu haben.

fettglanz