Wie wird man Beautytesterin?

Hunderte Cremes, Lotionen, Duschbäder und Shampoos warten in den Regalen der Drogeriemärkte auf Käufer. Frau kann unter gefühlt 1000 verschiedenen Lippenstiften wählen, und das Regal mit Lidschatten, Make-Up und Nagellack ist schier endlos. Bei so viel Auswahl wünscht man sich, man wüsste, welches Produkt das hält, was die Werbung verspricht, und welchen Kauf man sich getrost sparen kann. Auf die Werbung der Kosmetikhersteller kann man sich logischerweise nicht unbedingt verlassen, schließlich wollen sie ihr Produkt an die Frau bringen. Wer gerne selbst in Ruhe zuhause die verschiedenen Produkte testen will, ohne dafür sein Geld ausgeben zu wollen, sollte sich überlegen, Beautytesterin zu werden und in seiner Freizeit Make Up, Cremes und Co. auszuprobieren. Online gibt es dafür diverse Möglichkeiten, die sowohl von einigen Drogeriemärkten als auch von Kosmetikherstellern selbst angeboten werden. So kann man die neuesten Produkte testen und kostenlos Markenkosmetik und andere Drogerieartikel ausprobieren.

Online bewerben und die neuesten Kosmetika testen

Um Beautytesterin zu werden, kann man sich entweder bei Zeitschriften wie beispielsweise Brigitte bewerben, oder man sucht in Testportalen nach Angeboten für Beautytesterinnen. Zeitschriften veröffentlichen gern Tests ihrer Leserinnen auf ihren Beautyseiten. Man findet online ein Bewerbungsformular, das man ausfüllt und abschickt. Mit etwas Glück wird man ausgewählt, und der Testbericht, den man verfasst, wird dann zusammen mit einem Foto der Testerin veröffentlicht. Spezielle Beautytestseiten arbeiten etwas anders. Hier registriert man sich auf der Seite und sucht sich ein bestimmtes Produkt aus den vielen angebotenen Artikeln aus. Mit einem Klick auf das gewünschte Produkt bewirbt man sich für einen Test. Wird man ausgewählt, kommt der Artikel zur Beautytesterin nach Hause, und sie schreibt einen ausführlichen Bericht, der dann auf der Webseite veröffentlicht wird. Für jeden Testbericht bekommt man Punkte und kann so vom Einsteiger bis zur Beauty Queen aufsteigen und die vielen Vorteile nutzen, die eine Beautytesterin bekommt.

Exklusive Kosmetik kostenlos

Die Vorteile, die man als Beautytesterin hat, liegen auf der Hand: Man kann die neuesten Kosmetika und Cremes testen und bekommt sie bequem ins Haus geliefert, und das kostenlos. Markenartikel, die im Handel leicht bis zu 100 Euro kosten können, kann eine Beautytesterin umsonst bekommen und behalten. So hat man exklusive Kosmetik zuhause, für die man selbst keinen Cent ausgeben muss. Außerdem bekommt man die Chance, Artikel zu testen, die oft noch gar nicht auf dem deutschen Markt erhältlich sind. Die neuesten Trends vor allen anderen ausprobieren – ein weiterer Anreiz für Beautytesterinnen. Die einzige „Arbeit“, die anfällt, sind die Testberichte. Hier sollen die Testerinnen ein möglichst genaues Fazit ziehen. Verspricht das Produkt mehr, als es halten kann? Wie ist die Handhabung? Gab es Hautirritationen oder andere allergische Reaktionen? Wie zufrieden ist die Testerin? Wer all diese Fragen umfassend und ehrlich beantwortet, wird sicher nicht nur einmal als Beautytesterin ausgewählt.

beautytesterin