Liebe Beautytesterinnen,
Sicher habt Ihr unter den neuen Nagel-Trends des Sommers bereits die neue Variante der „French Manicure“ entdeckt.
Für Beauties mit großer Freude an Farbe hat L’Oréal Paris das „LE VERNIS DUO MANICURE Coeur de perle“ lanciert.

Das erste Manicure-Duo mit einem schimmernden und farbigen French-Look für fröhliches Sommerfeeling und Abwechslung auf den Nägeln.

 

Die Perle inspirierte L‘Oréal eine perlmuttfarbene Base für das Design zu schaffen. Hier die

Nuance Nr. 007, polynesian Pearl“

 

Die Nagelspitzen hingegen werden in sommerlichen Pastellfarben gestaltet.
In meinem Fall die

Nuance Nr. 509 „opalescent Lilac“ Ein irisierender Fliederton, der einen feinen Schimmer-Effekt erzeugt.

 

Ihr erhaltet die Lacke in der gewohnten „Le Vernis“-Qualität, die sich durch ihre innovative Gel-Formel, intensive Farbe, perfekten Glanz und bis zu 10 Tagen Halt auszeichnen. Die Viskosität ist angenehm, der Lack ist eher dickflüssig.

 

Der Base-Lack verfügt über einen Applikator mit abgerundeter Pinselspitze, der sich individuell der Nagelform anpasst.

Diese ungewöhnliche Pinselform des farbigen Lackes soll durch die „French-Brush-Innovation“ für eine präzise Linie an der Nagelspitze sorgen. Das Pinselchen ist hier recht hart, flach und abgeschrägt.

 

Das “DUO MANICURE Coeur de perle” ist seit Juni 2013 in drei Ausführungen mit 2x5ml für ca. 10,- € erhältlich

Pearly & Classy: Tahitian Pearl (006) + Peachy Pink (218)

Pearly & Trendy: Polynesian Pearl (007) + Opalescent Lilac (509)

Pearly & Edgy: Freshwater Pearl (008) + Aquatic Green (623)

 

Ich habe zunächst einen Unterlack aufgebracht.
Dem “Le Vernis” wird eine hohe Deckkraft nachgesagt, in meinem Fall musste ich allerdings zwei Schichten auftragen, bis der Lack auf meinen beruflich bedingt etwas dunkel verfärbten Nägeln ein zufriedenstellendes Ergebnis zeigte.
Möglicherweise deckt er bei hellen Nägeln bereits mit einem Auftrag oder die leichte Transparenz ist beabsichtigt.

 

Ein opalisierendes Lichtspiel entsteht. Der Lack irisiert und schimmert sehr schön, je nachdem aus welchem Winkel man ihn betrachtet.
Die Trockenzeit würde ich im mittleren Bereich anordnen, er braucht ca. 8 Minuten bis man Überlackieren kann und weitere 15 Minuten bis zur Stoßfestigkeit.

 

Nun folgte die Premiere für mich: ich hatte zuvor nie selbst einen French-Look kreiert und ich wusste, dass nun ein einziger Fehler die Vorarbeit zu Nichte machen könnte.

 

Ich habe den Pinsel also eingetaucht und mit der flachen Seite, die Spitze zur Nagelfalz zeigend, ca. 3mm breit auf die Nagelspitze aufgetragen.
Dabei hatte ich Schwierigkeiten, den Lack so zu dosieren, dass er zwar decken, jedoch durch zu dickes Auftragen keine unschöne Wölbung bilden sollte.

 

Als das Design nach ca. 20 Minuten getrocknet war, fiel mir auf, dass der Farblack leicht erhaben auf dem Pearl-Lack erschien. Entlang der Linie war eine kleine Unebenheit entstanden.
Ich hab mich letztendlich entschieden, den Base-Ton noch ein weiteres Mal über dem gesamten Nagel aufzutragen.
Nun empfand ich mein Ergebnis als zufriedenstellend. Der Übergang zum Farblack war hergestellt und das Design hatte eine sommerliche Ausstrahlung erhalten.

 

Mein Fazit:
Das Zusammenspiel der Farben ist sehr harmonisch und zauberhaft anzuschauen. Ich habe die Lack-Duos im Net teilweise stark preisreduziert entdeckt und würde mir durchaus eine weitere Farbkombi zulegen.
Die Haltbarkeit ist sehr gut, nach 3 Tagen habe ich das unversehrte Design entfernt. Meiner Meinung nach ist diese Technik für Ungeübte etwas schwierig anzuwenden. Für Nagellack-Junkies wird es allerdings ein Leichtes sein, das Design mit viel weniger Aufwand als ich ihn betrieben habe, zu erstellen.

Keep pretty, Eure Marion