Hallo liebe Beautytesterinnen,

Teilweise konntet ihr sie vielleicht selbst schon in den DM- und Müller-Filialen entdecken: die Aufsteller der „Sally Hansen Complete Salon Manicure“- Nagellacke. Nach über 50 Jahren genießt die Top-Marke aus den USA nun also auch hierzulande immer größeres Ansehen und lässt auch unsere Kosmetikschränke bald nicht mehr länger farb- und glanzlos erscheinen. „Zu Recht“, kann ich an dieser Stelle nur sagen, denn an diesen Lacken kommt man nur sehr schwer vorbei und wird auch man so wenig wir möglich auszusetzen haben.

 

Sally Hansen Complete Salon Manicure Nagellacke

 

Ich durfte zwei wunderschöne Farben bereits für euch testen und kann schon jetzt eine 100%ige Kaufempfehlung aussprechen. „260 – So Much Fawn“ und „175 – Arm Candy“ sind 2 Nuancen, die zu wirklich jedem Anlass getragen werden können und ihm ein kleines Stück Glamour verleihen. Ob man nun die dezentere Variante im leichten Rosè-Ton für ein seriöses Meeting mit dem Vorstand wählt oder bei einem Dinner mit dem Liebsten mit einem eleganten Reh-Braun glänzt, ist jedem selbst überlassen. Und auch im Alltag sind eure Nägel ein absoluter Hingucker. Für rund 8,99 € (UVP) werden 14,7 ml zu eurem farbenfrohen Begleiter.

Sally Hansen 260 – So Much Fawn Sally Hansen 175 – Arm Candy

Der Anblick schöner Hände sollte nicht durch unsaubere Nagellackränder und bemalte Finger unterbrochen werden – bei den Lacken von Sally Hansen gestaltet sich das Auftragen durch den breiten Pinsel wunderbar einfach. Auch die abgerundete Form vermeidet lästiges Kleckern und macht ein präzises Auftragen möglich. Ein Sauberes Arbeiten ist hier also kein Problem, wozu auch die perfekte Konsistenz des Lackes sein Übriges tut. Sie ist nicht so flüssig, dass die Farbe schnell in den Nagelrändern verschwinden könnte, aber auch nicht zu zäh, um beim Verteilen Schwierigkeiten zu bereiten. Lästige Streifen sucht man hier also Vergebens!

Pinsel von Sally Hansen Complete Salon Manicure Nagellacke

Die schnelle Trockenzeit hat mich auch sehr überzeugt und ist für mich persönlich (als sehr ungeduldige Mensch) eines der Hauptkriterien beim Kauf eines Nagellackes. Auch wenn die Sally Hansen Lacke bereits ohne einen transparenten Überlack mit einem brillanten Finish glänzen, würde ich ihn dennoch zum Schutz empfehlen. Doch auch nach drei Tagen konnte ich (sowohl mit, als auch ohne Überlack) kaum bzw. gar keine Tipwear feststellen, was mich wirklich positiv überraschte.

Achtung Tropfgefahr

Das einzige kleine Kritikpünktchen (über das man jedoch hinwegsehen kann) vergebe ich heute nur an die überschüssige Farbe am breiten Pinselstiel. Seid dort etwas vorsichtig, da sie leicht herunter tropfen könnte.

Überzeugt euch am besten selbst von den Lacken und habt viel Spaß damit!

FAZIT: sehr gut – unbedingt kaufen!

Liebste Grüße!
Christina von christinassommerland.blogspot.de/