Sephora Sun disk bronzing powder Testbericht

Heute lag das  Sephora „Sun disk bronzing powder“ in Clair light 1 (30g) in meinem Briefkasten und ich hab mich so darüber gefreut, das es mir nicht nehmen konnte es gleich auszuprobieren. Laut Internet gibt es das Puder in zwei Nuancen, Clair light ist dabei die hellere Nuance.

Sephora Sun disk bronzing powder in Clair light 01
Sephora Sun disk bronzing powder in Clair light 01

Zunächst handelt es sich um eine große Dose im typischen Sephora style: schwarz mit Logo. Sehr klassisch und wie ich finde sehr edel. Zudem ist die Dose sehr robust und auf der Innenseite befindet sich ein großer Spiegel zum Schminken unterwegs. Finde ich persönlich immer total klasse, vor allem weil der Spiegel riiiiiesig ist und man das komplette Gesicht darin sehen kann. Insgesamt mag ich das schlichte Design sehr  gern, da es hochwertig aussieht .

 

Sephora Sun disk bronzing powder Testbericht
Sephora Sun disk bronzing powder Testbericht

Das Puder selbst, ist sehr fest und hat eine Apricot- Rostbraune Farbe. Zudem besitzt es klitzekleine feine Glitzerpartikel. Für mich als blonder und heller Typ optimal um natürlich auszusehen.  Die Anwendung ist sehr einfach, denn das Puder läst sich leicht mit dem Pinsel aufnehmen ohne abzubröseln. Damit braucht man nur eine kleine Menge, die auch gut am Pinsel haften bleibt und sich leicht auftragen lässt. Es deckt und mattiert sehr gut und ist meiner Meinung nach langfristig dadurch sehr ergiebig. Aufgetragen spürt und sieht man gleich eine natürliche Sommerbräune ohne künstlich orange oder rötlich zu wirken. Es ist ein sehr angenehm weiches Tragegefühl und die Haut trocknet auch selbst bei  mehrmaligen Auffrischungen nicht aus. Erstaunlicherweise hält das Puder sehr lange auf der Haut. Selbst nach 6h wirkt man immer noch frisch von der Sonne geküsst. Auch die Glitzerpartikel wirken nicht wie bei anderen Pudern künstlich und aufdringlich, sondern sehr natürlich. Besonders anzumerken ist, dass ich eine sehr empfindliche und oft auch allergisch reagierende Haut aufgrund von  früherer Neurodermitis besitze. Das Bronzing Powder vertrage ich jedoch super.

Laut Internet kostet die Dose um die 15 Euro. Ich persönlich finde es für diese Qualität und Ergiebigkeit mehr als fair ist. Ich kann es definitiv nur weiter empfehlen, vor allem, wenn man ein Typ ist, der nicht jede Kosmetik verträgt!

Herzlichen Dank an unseren Sephora Beauty-Tester Nicola


0 thoughts on “Sephora Sun disk bronzing powder Testbericht”

  1. Ich mag solche Bronzer mit feinsten Glitzerpartikelchen sehr gerne, im Sommer sogar ohne Foundation darunter. Allerdings wähle ich meist die dunkelste Nuance, weil ich einen dunkleren, bräunlichen Teint habe. Ein Orange-Stich wäre wirklich fatal, schön dass dies hier nicht der Fall ist.
    Viele Grüße von Marion.

  2. Es ist toll zu wissen dass es auch gute make ups sprich in diesem Fall Bronzing powder zum humanen preis gibt in vergleich zur Quali. Habe bereits gehört das Sephora eine TOP Marke ist und ihr Geld absolut wert ist, selbst zwar habe ich es nicht ausprobiert aber so wie es aussieht wird sich das jetzt ändern. Also Mädels greift rein 🙂

  3. hallo, ich selbst kenne die marke gar nicht, dein bericht hat mich aber jetzt neugierig gemacht.
    das mit dem spiegel finde ich auch klasse und vor allem aber dass es anscheinend sehr gut verträglich ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.