Testbericht Speick Active body oil & Melos Pflanzenöl-Seife

Naturkosmetik gewinnt immer mehr an Bedeutung und ich freue mich sehr, dass ich für euch zwei Produkte aus der SPEICK Natural Serie testen durfte.

Speick ist eine traditionelle Heilpflanze, auch Alpenbaldrian genannt, und ist als Extrakt in jedem Produkt der Firma SPEICK enthalten. Diese Heilpflanze wirkt beruhigend, aber auch anregend. Sie entspannt, ohne müde zu machen und belebt Seele, Körper und Geist.

Vorstellen möchte ich euch zum Einen das Speick Natural Aktiv Körperöl und zum Anderen zwei Melos Pflanzenöl-Seifen.

Speick Natural Aktiv Körperöl

Dieses Körperöl ist rein pflanzlich (vegan) und wurde streng nach den Richtlinien kontrollierter Naturkosmetik entwickelt (BDIH). Es enthält keinerlei synthetische Duft-, Farb- und Konservierungsstoffe, ist frei von Rohstoffen auf Mineralölbasis, Silikonen und Parabenen.

Lt. Herstellerangaben soll das Körperöl spürbar aktivierend wirken, insbesondere nach Sport und Sauna. Die Haut soll elastisch bleiben und reichhaltig mit natürlichen Wirkstoffen gepflegt werden.

Das Natural Aktiv Körperöl kommt in einem schlichten, aber schönen Glasflakon mit Pumpspender daher, was mir sehr gut gefällt. Es lässt sich dadurch gut und vor allem hygienisch dosieren.

Der Geruch ist für den ein oder anderen sicher gewöhnungsbedürftig. Es riecht leicht würzig, etwas nach Kräutern und Pflanzenöl – drin steckt u.a. Soja- und Jojoba-Öl.

Die Konsistenz ist sehr flüssig, dadurch lässt sich das Öl leicht auf dem Körper verteilen.

Ich habe das Körperöl nun mehrmals nach körperlicher Anstrengung verwendet und mag es wirklich gern. Es verleiht ein gewisses Entspannungs- und Wohlfühlgefühl. Nach dem Sport und einer heißen Dusche lässt es sich, auch auf feuchter Haut, super auftragen und verteilen. Es zieht schnell, aber nicht zu schnell, ein ohne einen glitschigen Ölfilm zu hinterlassen. Man kann also ohne große Wartezeit wieder in die Klamotten schlüpfen. Die Haut fühlt sich samtig weich und schön gepflegt an. Diese Wirkung hält auch fast den ganzen Tag an.

as Körperöl ist zu einem Preis von 9,65 EUR/ 100ml zu haben. Öko-Test hat es übrigens mit „sehr gut“ bewertet. Für mich ein Nachkaufprodukt.

MELOS Pflanzenöl-Seife

Diese Seifen gibt es in vielen unterschiedlichen Duftrichtungen. Sie werden traditionell und aus hochwertigen reinen Pflanzenölen hergestellt. Tierische Fette sind nicht enthalten. Dafür stecken eine pflegende Wachscreme, Kräuterzusätze und ätherische Öle drin.

Neu im Sortiment sind die Sorten Quitte und Holunderblüte. Diese beiden durfte ich für euch ausprobieren. Links seht ihr die Sorte „Quitte“, rechts „Holunderblüte“.

Optisch erinnern mich die Seifenstücke an klassische Kernseife. Auch die Farbe ist irgendwie ähnlich.

Die Pflanzenöl-Seifen sollen besonders mild zur Haut sein und bereits in kaltem Wasser einen reichen, sahnigen Schaum abgeben. Es wird eine vorzügliche Reinigungswirkung beschrieben, die Haut soll weich und geschmeidig werden.

Der Duft beider Seifen ist recht mild aber dennoch fruchtig. Man darf nicht vergessen, dass sie eine Duftkomposition mit ätherischen Ölen enthalten, der Geruch ist bei weitem nicht so intensiv wie bei herkömmlichen Seifen.

Beim Waschen fühlen sich die Seifen cremig an, der entstehende Schaum ist sehr feinporig und fluffig und es scheint, als würde er auf der Haut einen leichten Film hinterlassen. Nach dem Abspülen fühlt sich die Haut frisch, sauber und weich an. Leider habe ich wenige Zeit später das dringende Bedürfnis meine Hände einzucremen. Von der pflegenden Wachscreme merke ich nicht wirklich was, die Seifen sind leider gar nicht rückfettend. Da ich mir eh meistens die Hände eincreme ist das nicht weiter schlimm, aber ich hatte mir von den Pflanzenöl-Seifen doch etwas mehr erwartet.

Erhältlich sind die Seifen für 1,55 EUR / 100g.

Alle Produkte sind im Speick Onlineshop erhältlich!