Im Mode- und Beautybereich gibt es nichts, was unmöglich ist. So ist es längst kein Geheimnis mehr, dass sich unisex Outfits zu einem Riesen Trend entwickelt haben. Nicht alle Frauen wollen immer mit Glanz und Glamour auftreten. Manch eine bevorzugt den Boyfriend Look oder ähnliches. Nicht nur in Sachen Kleidung, sondern auch in vielen anderen Lebenssituationen geht der Trend in Richtung „Teilen“. Was heißt das jetzt? Laufen plötzlich alle Mädels in bequemen Outfits und ohne Schminke durch die Stadt? Gibt es auch Pflegeprodukte oder ähnliches die Mann und Frau gemeinsam benutzen? Wo ist hier die Grenze? Um mehr darüber zu erfahren, einfach weiter lesen.

 

Frauen in Zukunft ohne komplett Schminke, Glitzer und schönen Röcken? Das ist natürlich völliger Blödsinn. Keine Angst liebe Männer dahin wird sich der unisex Trend nicht entwickeln. Die Idee dahinter ist oder war ein ganz andere. Frauen tragen genau so gerne Jeans und Hemden wie Männer. Die Modeindustrie hat den Trend damals erkannt und in der Zwischenzeit ist das ganz normal geworden. Niemand denkt sich etwas dabei, wenn er ein Mädchen in einem Hemd sieht. Das selbe Prinzip gilt auch im Schmuckbereich. Ringe, Halsketten, Piercings. Hier gibt es eine große Auswahl die sowohl vom Frauen als auch vom Männern gerne getragen werden. Auch das ist nicht ungewöhnlich, oder?

 

Im Laufe der Zeit wurden dann Pflegeprodukte und Parfüms entwickelt, die für beide Geschlechter gleichermaßen angenehm sind. Die Frage nach dem wie das gehen soll ist durchaus berechtigt, wie ich finde. Aber eigentlich ist sie ganz einfach zu beantworten. Der Geschmack von Männer und Frauen hat sich schlicht und weg gewandelt. So bevorzugen unsere Herren nicht mehr nur markante, herbe Düfte sondern es darf auf gerne einmal ein bisschen fruchtig oder verführerisch sein. Das hat der Markendesigner Calvin Klein seiner Zeit erkannt und umgesetzt. CK war Vorreiter der Unisex Parfüme, nach ihm folgten natürlich schnell die anderen Duft-Designern. In der Zwischenzeit gibt es nicht nur Parfümes sondern auch Hautpflegeprodukte, Shampoos und Duschgels die für beide Geschlechter gleich angenehm riechen und auch beide kaufen.

unisex CK one

Wo liegt die Grenze? Ja meiner Meinung nach gibt es keine Grenze. Jeder soll das tragen was er/sie will. Sicher wäre es seltsam wenn auf einmal sämtliche Männer in Frauenkleidung herumlaufen würden – aber ich denke, da laufen wir keines Wegs Gefahr. Aber mit einem Klischee würde ich noch gerne aufräumen: Frauen werden nicht auf ihre Weiblichkeit verzichten, nur weil sie ein unisex Parfüm oder Pflegeprodukte benützen und Männer verlieren auch nicht ihre Männlichkeit deswegen. Es ist einfach nur ein genialer Weg Dinge – in dem Fall Düfte – zu kombinieren und auf den Markt zu bringen.

 

-Schneck Alexandra-