In Zeiten, in denen schon Bistros mit veganer Kost wie Brötchen werben oder Kantinen Kokosmilch statt Kochsahne einsetzen und es in Supermärkten schon ganze Sortimente mit Produkten ohne tierische Herkunft gibt, liegt es nahe, dass das Interesse an Kosmetika auf natürlicher Basis ebenfalls steigt.  Auch darin sind die tierischen Zutaten ohne Probleme zu ersetzen. Als Ersatz für den Bindestoff Lanolin (Wollwachs), sprich das Sekret aus den Talgdrüsen von Schafen, das durch das Waschen von Schafswolle gewonnen wird, wird entsprechend durch Sheabutter, durch Nachtkerzen- oder Borretschöl ersetzt von den Herstellern. Und das in vielen konventionell hergestellten Masken verwendete Honigprodukt Propolis, kann durch Salbei, Kamille oder Teebaumöl ersetzt werden. Auch diese Naturprodukte haben eine straffende und zudem auch noch eine entzündungshemmende Wirkung. Auf was die Verbraucher allerdings achten müssen ist, dass es einige Wirkstoffe als tierisches und veganes Produkt gibt, das enthalten sein kann in verschiedenen Kosmetika.

vegane

Ersatz muss her

Ein Beispiel dafür ist Hyaluronsäure, wobei das tierische Hyaluron aus Hahnen-Kämmen hergestellt wird und das vegane Hyaluron biotechnologisch durch Fermentation aus pflanzlichen Materialen. Bei dekorativer Kosmetik wird es allerdings ein bisschen schwerer Ersatzstoffe zu finden. Das E 904 in der Zutatenliste steht bekanntlich für Schellack, welches eigentlich unersetzlich ist für die Herstellung von Mascara oder Nagellack. Hierbei handelt es sich um ein Harz der Schildlaus und auch E 120 oder CL 75470 (Karmin, ein roten Farbstoff für Lippenstift), der von den Cochenille-Läusen stammt. Da Veganer aber auch sehr komplexe Anforderungen haben, was die Herkunft der verwendeten Rohstoffe angeht, ist es schwierig eine Massenproduktion von Naturkosmetik zu organisieren. Ersatzstoffe zu finden in der Natur, die die gleichen Eigenschaften haben, wie die konventionell verwendeten Rohstoffe, dass ein hochwertiges Produkt entstehen kann, steckt immer noch in den Kinderschuhen. Naturkosmetik ist dauer auch ein bisschen teurer, als die konventionell hergestellte Kosmetik.