Das richtige Deo finden

Deodorants gibt es viele, in Form von Sprays, Creme, Roller oder auch als Salzkristall. Wer heute durch den Supermarkt in die Kosmetikabteilung läuft und sich ein neues Deodorant kaufen möchte, der macht sich vor allem darüber Gedanken, was für eine Marke es denn sein soll. Dabei sollte man nicht so stark markenorientiert sein, sondern lieber darauf achten, welche Art von Deodorant wirklich helfen kann. Unabhängig davon, ob das Deodorant nach einem blumigen Potpourri riecht oder eher nach Sonnenmilch, wichtig ist zu wissen, dass bei den Deodorants in Antitranspirantien und Geruchsneutralisierer unterschieden wird.

Antitranspirantien

Bei Antitranspirantien handelt es sich um Deodorants, die Schweißflecken auf der Kleidung verhindern können bzw. sollen. Diese Deodorants enthalten Aluminium- oder Zirkoniumsalze, welche die Schweißporen der Haut zusammenziehen. Vor allem in der Nacht entfalten die Antitranspirantien eine große Wirkung und sind von Vorteil, da sie die Haut nicht reizen. Sie haben aber den Nachteil, dass einige von ihnen die natürliche Schweißproduktion des Körpers hemmen. Besser sind Produkte, die den Schweiß auf der Hautoberfläche binden. Antitranspirantien verbreiten unter Verbrauchern aber trotz ihrer recht guten Wirkung, dass es damit nicht genug ist an Pflege, weil etwas Entscheidendes fehlt bei den Antitranspirantien: Ein Duft.

Geruchsneutralisierer lässt den Körper duften

Daher greifen viele Verbraucher bei den Deodorants eher zu den sogenannten Geruchsneutralisierern. Deren Wirkung zeigt sich auf verschiedene Art und Weise. Zum einen enthalten sie Duftstoffe, die den unangenehmen Schweißgeruch übertünchen. Gewählt werden kann hier unter zahlreichen Duftnoten. Für Frauen gibt es Produkte mit eher blumigen Noten, für die Männer herb riechende Duftnoten. Beim Kauf eines Geruchsneutralisierers sollte aber auch darauf geachtet werden, dass diese Wirkstoffe enthalten, die den Bakterien zu Leibe rücken können. Diese Bakterien siedeln sich sehr gerne in der Achselhöhle an und verstärken den unangenehmen Eigenduft eines Menschen noch zusätzlich. Wird nichts gegen diese Bakterien getan, kann es sogar im schlimmsten Fall zu einer Schweißdrüsenentzündung kommen.

Healt-Beauty Deo stick