Erdbeeren für den optimalen Teint

Erdbeeren kennen wir alle aus dem heimischen Garten und natürlich aus dem Supermarkt. Je nach Sorte ist die Ernte dieser Gartenfrucht von Mai bis Oktober möglich. In unseren Breiten reifen die meisten Erdbeeren aber in einem Zeitraum von Mitte Mai bis Mitte Juli. Das heißt gerade einmal zwei Monate lang kann man die süßen kleinen Früchtchen direkt aus dem Garten frisch genießen. Am besten schmecken Sie im Erdbeerbecher in der Eisdiele oder zuhause frisch aus einer Schale mit Sahne serviert als Dessert. Die Früchtchen sind wahren Vitaminbomben Sie enthalten sehr viel Vitamin C und wenige Kalorien und haben zudem einen hohen Eisengehalt.

Aphrodisierende Wirkungerdbeeren für schöne haut

Eine wahrhaftig aphrodisierende Wirkung wird den Erdbeeren dabei auch nachgesagt. Insbesondere wenn man sich Erdbeeren getüncht in Schokolade vorstellt und als Beilage zu Champagner. Dass Erdbeeren auch ein wahres Beauty-Wunder sein sollen, das ist indes einigen doch noch recht neu. Doch die Kosmetik-Hersteller haben die Erdbeere schon lange auf ihrem Radar und inzwischen auch einige Produkte entwickelt, die wahrhaft die innere Kraft der Erdbeere sich zunutze machen. Ein Beispiel dafür ist das Erdbeer-Feeling. Dieses ist sanft und die Inhaltsstoffe sorgen auch für ein strahlendes Hautbild. Sehr gut kombinieren kann man die Inhaltsstoffe von Erdbeeren auch mit Kokosbutter, Meersalz und Anis sowie anderen Fruchtextrakten.

Erdbeermasken und Erdbeerbad

Da Erdbeeren Salicylsäure enthalten, die bekanntlich die Haut porentief reinigen kann, sind diese Früchte ideal dazu geeignet, um daraus Erdbeermasken herzustellen. Dank dieser werden kleine Hornschuppen abgetragen, wodurch die Haut wieder atmen kann. Erdbeermasken eigenen sich auch sehr gut für die Kühlung nach einem langen Bad in der Sonne. Erdbeermasken sind vor allem für trockene und fettige Haut sehr gut geeignet und wohltuend. Erdbeerbäder kann man auch selbst herstellen. Man benötigt dafür eine halbe Tasse Erdbeeren und eine halbe Tasse süße Sahne und zwei Tassen Wasser sowie einen Teelöffel Rizinusöl. Alles zusammen wird im Mixer püriert und als rosafarbene Flüssigkeit einfach ins Badewasser gegeben.