Liebe Beauties und Beautytesterinnen!
Habe mich sehr gefreut, als ich für den Test der Fing´rs Winter Wonderland (Limited Edition) auserkoren wurde, zumal ich ein Wintermensch bin und mir mit diesen Nägeln die eisige, frostige und schneebedeckte Jahreszeit versüßen konnte. War einfach nur happy, als folgendes Produkt sehr schnell bei mir eingetroffen ist:

Fing`rs Winter Wonderland Nails

Fing`rs Winter Wonderland Nails

Insgesamt gibt es vier verschiedene Styles und ich durfte die Nails im Frosty-Style entgegen nehmen. „Anmutendes, kühles Blau erinnert an einen Kältehauch, ein zarter Eiskristall steht dekorativ im Mittelpunkt dieses Styles und verleiht ihm festlichen Glanz. Dieser Glanz wird durch die kleinen Strasssteinchen am Eiskristall perfekt untermalt.“ Perfekter hätte ich die Nägel nicht beschreiben können.

Insgesamt 24 selbstklebende Kunstnägel befinden sich in der Verpackung, so dass man die Nails perfekt auf die Bedürfnisse seiner eigenen Nägel auswählen kann. Obendrein auch ein Reinigungstuch, um die Naturnägel zu reinigen.

Erstaunt war ich über die Tatsache, dass die Nails relativ dünn erschienen (im Gegensatz zu anderen Kunstnägeln, welche ich bereits bei Bekannten bewundern durfte).

Zunächst hatte ich meine Naturnägel ablackiert, etwas gekürzt und gefeilt, mit dem mitgelieferten Reinigungstuch gesäubert und – wie auch auf der Packung empfohlen – trocknen lassen.
Anschließend habe ich den ersten Kunstnagel aus der Packung entnommen und abgeschätzt, ob dieser auf meinen Naturnagel passen würde. Hier sollte man jedoch Vorsicht walten lassen: Mit etwas Abstand zum Naturnagel anpassen, denn den Kleber der Nails empfinde ich persönlich als sehr „stark“ und ein wenig aufsetzen lässt ihn bereits etwas ankleben.
Als der Kunstnagel zu meinem eigenen Nagel gepasst hat, habe ich diesen hinten am Nagelbett angesetzt und gut fest angedrückt. So bin ich mit jedem Kunstnagel verfahren (die Daumen zuletzt), bis alle Nägel verziert waren.

Die Fing`rs Winter Wonderland Nails spürte ich bereits nach wenigen Minuten kaum noch und ich konnte all meine Arbeiten problemlos verrichten.

Fing`rs Winter Wonderland

Auch dem Test auf Arbeit hielten die Kunstnägel mit Bravur stand. Lediglich durch das viele Tippen hatten sich die Kunstnägel am Nagelbett minimal etwas gehoben. Aufgrund dessen verfingen sich meine Haare beim gewohnten „durch die Haare fahren“ zum Teil an einem der Nägel.
Haushalt (inkl. Abwasch und Putzen), Arbeit und Tiere versorgen … ich hatte soweit keine Probleme und konnte mich keinesfalls beklagen, dass sich einer der Nägel vollständig abgelöst hätte.

Nichts desto trotz wollte ich auch das Ablösen der Nägel testen und habe meine Hände 10-15 Minuten in warmen Wasser mit etwas Seife eingeweicht. Die Fing´rs Winter Wonderland ließen sich anschließend mehr oder weniger gut ablösen. Leider blieben zum Teil Reste vom Kleber zurück, welche ich mit Hilfe von Nagellackentferner vollständig entfernt habe.

 

Mein Fazit: Wer seine Nägel z. B. zu Festivitäten oder anderen Anlässen kurzzeitig verschönern möchte, dem kann ich die Fing´rs Winter Wonderland ans Herz legen, zumal sie preislich mit rund € 5,90 (unverbindliche Preisempfehlung) recht günstig sind.
Schade fand ich, dass die Packung nur ein Reinigungstuch enthielt und die Fing´rs Winter Wonderland Nails nicht ganz sauber verarbeitet wurden. Bei näherem Hinsehen erkennt man nämlich vor allem an den Spitzen einige Unebenheiten. Trotz guter Anpassung waren die Kunstnägel für jedermann als solche erkennbar – vor allem für geübte Augen.

Zu guter Letzt möchte ich mich bedanken, dass ich die Fing´rs Winter Wonderland Nails testen durfte. Hatte auf jeden Fall meinen Spass und habe mich gefreut, meine Naturnägel für zwei Tage mit einem winterlichen Hauch zu verschönern.