Was tun gegen brüchige, raue Nägel?

Schöne und gepflegte Hände sind das Aushängeschild eines jeden Menschen. Makellose Nägel gelten außerdem auch als ein absolutes Schönheitsmuss. Doch oft sind die Nägel unansehnlich, wirken brüchig und rau. Das sieht nicht nur unattraktiv aus, das ist auch lästig und oft unangenehm. Denn mit eingerissenen oder spröden Nägeln ist es leicht, an Kleidungsstücken hängen zu bleiben. Dadurch können die eh überstrapazierten Nägel oft bis ins Nagelbett einreißen, was zu starken Schmerzen und eitrigen Entzündungen der verletzten Stelle führen kann. Raue und brüchige Nägel können meistens mit ganz einfachen Mitteln vermieden werden. Mit entsprechender Ernährung und einer konstanten Pflege treten die leidigen Nagelprobleme meistens gar nicht erst auf. Ist das Malheur aber doch passiert, helfen kleine Tricks, um die verunstalteten Nägel zumindest vorübergehend zu reparieren. Gesundheitliche Ursachen, die auch zu brüchigen Nägeln führen können, sollten natürlich immer vom Arzt ausgeschlossen werden.

Was ist die Ursache für brüchige, raue Nägel?

Manche Menschen haben von Natur aus brüchige und raue Nägel. Immer wieder ist aber auch eine unsachgemäße oder auch fehlende Pflege der Grund für die Brüchigkeit der Fingernägel. Schlussendlich können auch gesundheitliche Ursachen zu spröden, überstrapazierten Fingernägeln führen. Aus diesem Grund ist es ratsam, die Problematik von einem Arzt feststellen zu lassen. Im Anschluss kann dann die richtige Behandlung für das individuelle Problem eingeleitet werden. So können Nagelveränderungen zum Beispiel die Folge einer körperlichen Mangelerscheinung sein. Dem Körper fehlen in diesem Fall wichtige Vitamine oder Mineralien. Die Folge sind, neben stumpfen Haar und fahler Haut, auch brüchige, rissige Nägel. Auch eine Erkrankung der Schilddrüse kann zu dauerhaften Veränderungen der Nagelstruktur führen. Sind die gesundheitlichen Probleme beseitigt, stellen sich in der Regel bald wieder schöne und gesunde Fingernägel ein.

Welche Mittel helfen gegen brüchige, raue Nägel?

Das beste Mittel gegen brüchige, raue Nägel ist immer noch die Vorbeugung. Mit einer gesunden und vielseitigen Ernährung sowie der bestmöglichen Pflege können spröde und rissige Fingernägel meistens leicht vermieden werden. Oft ist es empfehlenswert, zusätzlich zu den Mahlzeiten Vitamine und Spurenelemente als Nahrungsergänzungsmittel einzunehmen. Vor allem Vitamin C, Vitamin D, Zink und Biotin gelten als typische Hilfsmittel für ein gesundes Nagelwachstum. Die Fingernägel sollten zusätzlich immer vor starker Austrocknung geschützt werden. Allzu häufiges Händewaschen mit Seife und Wasser gilt beispielsweise als ein absoluter Nagelkiller. Die Fingernägel sollten weiterhin nicht zu lang sein. Zum Kürzen der Fingernägel sind explizit Sandfeilen empfehlenswert. Das Feilen sollte immer in die gleiche Richtung vorgenommen werden, um ein Aufrauen der Nägel zu vermeiden. Ist dann doch mal ein Nagel eingerissen, gibt es kosmetische Nagelkleber, die das Problem zumindest kurzfristig aus der Welt schaffen können. Generell gilt jedoch, ist der Nagel erst einmal beschädigt und eingerissen, lässt sich das endgültige Kürzen nicht mehr vermeiden.

DOUGLAS nails hands feet